Donnerstag, 12. Februar 2015

TAG: 7 Deadly Sins

TAG der Woche von Mikka liest

So ich bin mal wieder getaggt worden... ABER dieser Tag ist wirklich mega cool! Anders kann ich ihn nicht beschreiben :D
Aber ihr fragt euch sicherlich wer mich überhaupt getaggt hat und um welchen Tag es sich dreht:

Getaggt wurde ich von Mikka von Mikka liest.
Und der Tag der Woche ist:
„7 Deadly Sins“        ------------>      >> hier geht's zu Mikkas Beitrag <<

Der Tag wurde auf Youtube von BookishlyMalyza ins Leben gerufen.
Mikka hat ihre Fragen übernommen, aber ins Deutsche übersetzt. Zu jeder Todsünde gibt es eine passende Frage. Und da ich den Teufel und den Tod und Sünden mag, gibt es keinen Tag, der besser zu mir passen würde.

GEIZ - Was ist dein teuerstes Buch? Was ist dein billigstes Buch?

(Geschenkte Bücher oder Leseexemplare zählen nicht!)
Mhm… die Frage nach dem teuersten Buch ist bei mir eigentlich ziemlich schwer zu beantworten.
Wenn ich mich in meinem Zimmer so umschaue, stolpere ich über so viele Mängel- und Rezensionsexemplare, dass ich meine normalen Bücher kaum noch entdecken kann. Und wirklich teure habe ich gar nicht. Meine teuersten Bücher sind dann die Hardcover für 19,99€.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden!


ZORN — Mit welchem Autor verbindet dich eine Hassliebe?
Hassliebe mhm… schwere Frage… Ich glaube ich habe gar keinen Autor bei dem ich so etwas sagen kann. Bisher konnten mich entweder alle Bücher eines Autoren überzeugen oder es waren gleich nur Einzelbände, wo ich dann beschlossen habe, dass der Autor nichts für mich ist.  Das einzige was man vielleicht als Hassliebe annehmen könnte, wäre meine Meinung von Wolfgang Hohlbein. Ich hasse es, dass er sich im Fernsehen auf RTL 2 in einer Sendung präsentiert, die für mich wirklich unterstes Niveau ist, aber ich liebe seine Bücher.

VÖLLEREI — Welches Buch hast du ohne Scham immer und immer wieder verschlungen?
Da muss ich leider passen. Ich bin da dann doch ein sehr gezügelter Mensch, was die Völlerei angeht. Im Geiste leben einige Geschichten und Bücher noch lange weiter, aber ich lese grundsätzlich kein Buch zweimal. Dafür gibt es zu viele schöne Bücher, die ich sonst aus Zeitmangel nicht lesen könnte.


TRÄGHEIT — Welches Buch hast du aus Faulheit vernachlässigt und nicht gelesen?
Mhm… eigentlich quäle ich mich ja durch jedes Buch, aber bei den letzten Schullektüren, habe ich dann doch aufgegeben, weil ich einfach zu faul war, sie zu Ende zu lesen. Das eine „Im Krebsgang“ habe ich inzwischen aber doch beendet, weil es eigentlich doch ganz interessant war.
Aber „Tod in Venedig“ habe ich dann doch irgendwie vernachlässigt.


Klappentext zu "Im Krebsgang":
»Diese Geschichte fing lange vor mir, vor mehr als hundert Jahren an, und zwar in der mecklenburgischen Residenzstadt Schwerin.« Hier wird 1895 jener Mann geboren, der später als »Blutzeuge« gefeiert und einem Schiff den Namen geben wird, dessen Untergang am 30. Januar 1945 die größte Katastrophe in der Geschichte der Seefahrt darstellt. Das ehemalige Kraft-durch-Freude-Kreuzschiff »Wilhelm Gustloff« mit Tausenden von Flüchtlingen und Soldaten an Bord wird von den Torpedos eines sowjetischen U-Boots versenkt, schätzungsweise fünf- bis neuntausend Menschen finden in der eisigen Ostsee den Tod. 


Eine der Überlebenden des Grauens ist die hochschwangere Tulla Pokriefke aus Danzig, die schon in ›Katz und Maus‹, in ›Hundejahre‹ und in ›Die Rättin‹ eine Rolle spielt. Ihr in jener Nacht geborener Sohn Paul, Journalist und Chronist der Geschichte, stößt eines Tages zufällig auf die brisante Internet-Seite einer »Kameradschaft Schwerin«, die ihn fortan umtreibt. Dabei fördert er ein menschliches Drama zutage, das bis in unsere Gegenwart hineingreift und nicht zuletzt seine eigene Familie tangiert.


HOCHMUT — Über welches Buch sprichst du, wenn du wie ein intellektueller Leser klingen willst?
Das ist eine sehr gute Frage, auch wenn ich erst einmal darüber lachen musste.
Ich glaube am häufigsten benutze ich dann „Faust“ von Goethe. Ich liebe Mephisto und die gereimte Form des Textes. In meiner Altersklasse ist es auch durchaus nicht mehr üblich, dass jemand „Faust“ gelesen hat. Für einige meiner Schulkameraden ist schon „Twilight“ Weltliteratur… Es ist gut und ein Bestseller, aber nichts was auch noch in 100 Jahren gelesen werden wird. (Das ist zumindest meine Meinung)

Klappentext:
Der Universalgelehrte Faust befindet sich in einer tiefen Krise bei seiner Suche nach dem, »was die Welt im Innersten zusammenhält«. Eingesperrt in seine Gelehrtenstube drängt es ihn schließlich bis nahe an den Selbstmord. Nur die Osterglocken retten ihn. Beim berühmten Osterspaziergang wird ihm bewusst, dass er sich nach umfassendem Weltwissen gleichermaßen wie nach irdischer Weltlust sehnt. Da er sich aber von allen irdischen Lebenswerten abgeschnitten sieht, verflucht er das Leben. Hier nun wittert der Teufel in Gestalt des Mephisto seine Chance und bietet Faust einen Pakt an: Würde dieser auch nur einen Augenblick das Leben genießen und dabei verweilen wollen, wäre Fausts Seele auf immer verloren. 


Faust lässt sich auf den Handel ein und wird von Mephisto nun mit derbsten Sinnesgenüssen überschüttet: Aber sowohl die Studentenrunde in Auerbachs Keller als auch den Spuk in der Hexenküche erträgt Faust nur widerwillig. Erst die Begegnung mit dem nur 14-jährigen Gretchen erweckt in Faust irdisches Verlangen. Nun nimmt das Drama seinen Lauf ... 



WOLLUST — Welche Eigenschaft findest du an männlichen oder weiblichen Charakteren am attraktivsten?

Vor dieser Frage habe ich mich eigentlich gefürchtet… Also dann mal los. Ich glaube ich passe total in das Teenagergirl Klischee, wenn ich nun zugebe, ich stehe total auf Bad Boys. Wenn das schon mal gegeben ist, dann ist es eigentlich auch völlig egal, was sie sonst noch so tun. Ich bin ihnen in den meisten Fällen hoffnungslos verfallen.
Arroganz ist ganz wichtig!
Mein Lieblingscharakter ist immer noch Marek aus "Kinder des Judas" von Markus Heitz *-*

Klappentext:
»Ich spüre nicht nur den Tod – ich bin eine seiner Göttinnen!«

Leipzig 2007: Sie ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein sollen. Jeder, der die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was.

NEID — Welches Buch würdest du am liebsten als Geschenk erhalten?
Oh… da fallen mir so viele auf Anhieb ein. Aber da sich diese Frage auf die Todsünde Neid bezieht,
habe ich glaube ich die perfekte Antwort gefunden.
Ich erzähle meiner Mutter seit Jahren immer wieder, wenn wir im Buchladen sind, dass ich die Göttlich-Trilogie im Schuber haben möchte. Doch bisher hat es einfach nicht funktioniert. Meine Stiefschwester hat nun zum Geburtstag genau diesen Schuber bekommen… und meine Mutter hat ihn besorgt… Da war ich sowas von neidisch… ach was heißt hier war… Ich bin es immer noch! :D

Klappentext des ersten Bandes: 
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe!

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …



Ich hoffe, der Teufel holt mich jetzt gleich nicht ab, da ich ja anscheinend allen Todsünden erlegen bin... Naja, wenn er kommt, ist vielleicht auch ganz gut. In der Hölle ist es wenigstens warm und ich friere endlich nicht mehr. ;)


Achja:
Ich würde den Tag gerne weiter auf die Reise schicken und würde mich freuen, wenn sich


beteiligen würden.
Ich freue mich jedenfalls, wenn ich auf euren Blogs stöbern gehen kann ;)

Kommentare:

  1. Bsp für teures Buch: http://www.amazon.de/Harry-Potter-Orden-Ph%C3%B6nix-Band/dp/3551555559/ref=sr_1_1_twi_2?s=books&ie=UTF8&qid=1423762450&sr=1-1&keywords=harry+potter+5

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das wäre mir definitiv zu teuer :D Ich bin zwar ein Lesejunkie, aber ich bin trotzdem ziemlich geizig... ^^ Ist irgendwie ein komischer Gegensatz...

      Löschen
  2. Bei Zorn musste ich auch lange überlegen und "Hassliebe" war dann leicht übertrieben... ;-)

    Ich bin eigentlich auch niemand, der Bücher zweimal liest - außer, ich will eine Reihe weiterlesen und weiß nicht mehr, was im letzten Band passiert ist, dann lese ich den nochmal.

    So kam es eigentlich auch, dass ich Harry Potter so oft gelesen habe, denn als ich mit der Reihe angefangen habe, gab es erst den ersten Band und zwischen zwei Bänden verging mindestens ein Jahr, manchmal zwei... Bei Harry Potter habe ich sogar immer ALLE Bände nochmal gelesen, wenn ein neuer rauskam, nicht nur den letzten.

    Sprich, bis ich Band 7 endlich zuklappen konnte, hatte ich den ersten Band schon 7-mal gelesen, den zweiten 6-mal, den dritten 5-mal, den vierten 4-mal, den fünften 3-mal und den sechsten "nur" 2-mal.

    Was mich an "Tod in Venedig" so abgestoßen hat war, dass hier ein alter Mann von einem minderjährigen Jungen schwärmt - das würde man heute Pädophilie nennen. Thomas Mann hat mal gesagt, so dürfe man das nicht sehen, er würde den Jungen nicht körperlich begehren, sondern nur seine Schönheit anbeten, aber ich weiß ja nicht...

    Den "Faust" haben wir noch in der Schule gelesen, sowohl den ersten als auch den zweiten, allerdings war ich auch im Leistungskurs Deutsch. Den ersten mochte ich, beim zweiten hab ich mich gefragt, was Goethe da eigentlich geraucht hatte... In unserer Reclam-Ausgabe waren viele Sätze mit XXX zensiert! Aus reiner Neugierde habe ich später mal nachgeschlagen, was für Sätze das waren - immer "versaute" Sachen, die der Teufel sagt, aber eigentlich nichts, was ich zensurwürdig fand. Ich frage mich, ob das bei heutigen Reclam-Ausgaben immer noch so ist?

    Eeeecht, Arroganz? Ich glaube, mein erster Freund hat mich für alle Zeiten für Bad Boys verdorben, der war nämlich ein selbstverliebter, arroganter Schönling, den ich irgendwann abgeschossen habe.

    Du hast deine Mutter nicht gut trainiert! ;-) Teilen du und eine Stiefschwester euch wenigstens die Bücher?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ehrlich gestehen, ich habe nie einen Zugang zu den Harry Potter Büchern gefunden. Ich habe die letzten zwei nachher zwar gelesen, aber irgendwie bin ich nicht der große Fan geworden. Ich mag die ganze Welt und auch die Idee hinter der Story, aber ich mag Rowlings Schreibstil einfach nicht... Ärgert mich irgendwie, aber naja vielleicht bin ich einfach nicht Mainstream genug ^^ Twilight war auch nie so richtig meins... auch wenn es nach außen den Anschein hatte, weil ich zu meinen Klassenkameraden passen wollte... :D Oh ja, das war mir damals noch wichtig.

      Bei "Tod in Venedig" ging es mir genau wie dir. Ich mag solche Bücher einfach nicht und ich kann aufgrund von privaten Erfahrungen solche Gedanken einfach nicht verstehen. Deshalb war es wohl auch eher ein aktives Abbrechen des Buches, als ein Vernachlässigen.

      Ich glaube bei meinem "Faust" ist nichts zensiert, aber ich habe auch die Ausgabe vom dtv. Der zweite Teil ist auch nicht so mein Fall. Ich mag den ersten Teil lieber, vor allem den ersten Auftritt von Mephisto:
      "Ich bin der Geist, der stets verneint!
      Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
      Ist wert, daß es zugrunde geht;
      Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
      So ist denn alles, was ihr Sünde,
      Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
      Mein eigentliches Element." *-*

      Ja! Arroganz ist mir in Büchern echt wichtig ^^ In echt sollte ein Kerl allerdings nur zu anderen Leuten so sein und zu mir lieb :D

      Ne... naja eigentlich habe ich sie schon gut trainiert, aber meine Lesesucht ist einfach zu groß, schätze ich :D Und Teilen?! Oh Gott, NEIN! Ich hasse meine Stiefschwester und sie mich, also neeeeeee... Die Bücher würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Und meine Bücher darf sowieso niemand anfassen, außer ich mochte sie nicht gerne. :D

      Löschen