Mittwoch, 4. März 2015

Bücherliebe

Gedicht






Wenn die Seele sich versteckt,
zwischen Bücher ihre Flügel steckt,
Dann fliegt sie einsam fort,
Buchstaben leiten sie an einen Ort...
Dort kann sie sich entfalten,
zusammen mit all den Wortgewalten!
Dort singt sie leise vor sich hin,
findet mit all den Freunden einen Sinn.
Kehrt schnell zurück in ihre Welt,
doch da sie schon lange nichts mehr hält!
Etwas drängt sie zur erneuten Flucht,
Sie sich rettet in die Büchersucht...




© Ronja Grage Februar 2015

Kommentare:

  1. Wow, Respekt! Ein tolles Gedicht! :)
    Und sehr viel Wahres dran! Ich hoffe, man liest noch mehr Poetisches von Dir? :)

    Liebste Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Freut mich, dass es dir gefällt :)
      Mal sehen. Wahrscheinlich sieht man eher mehr Bilder von mir :D

      Liebe Grüße,
      Ronja

      Löschen