Samstag, 27. Juni 2015

Schmuckstücke selbst gemacht – Armbänder, Ketten & Co. mit Wow-Effekt

Rezension


Autor: Martha Pawlas
Preis: 14,99 €
Seitenanzahl: 96
Verlag: BLV Verlag >> https://www.blv.de <<
Leseprobe: >> gibt es hier <<






Ich habe dieses Buch auf der Plattform „Blogg dein Buch“ gesehen und wusste gleich, das möchte ich haben. Sofort habe ich mich beworben und ein paar Tage später fand ich eine E-Mail in meinem Postfach, in der stand, ich würde das Buch erhalten. Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, wie glücklich ich war. Nun wartete ich sehnsüchtig auf den Paketboten. Als das Buch dann endlich da war, blätterte ich schnell die Seiten durch und stellte leider sofort fest, viel für mich war nicht dabei.
Aber mein Schmuckgeschmack soll dieses Buch nicht beurteilen!

Zu Beginn erhält der Schmuckbegeisterte Leser eine kurze Einleitung, was für Materialien er generell benötigen wird, wie bspw. Pinsel, eine Schere und Klebeband.
Dann werden nacheinander mehrere Bastelideen zu Armbändern, Ketten, Ohrringen und anderen Accessoires vorgestellt. Ich zeige euch am Ende der Rezension ein paar Bilder von diesen Vorschlägen.

Auch wenn bei den Ideen nicht viel für mich dabei war, habe ich doch einiges Interessantes aus dem Buch ziehen können. Denn eigentlich geht es ja nicht darum, diese Ideen umzusetzen, sondern eigene zu entwickeln. Über die im Buch abgebildeten Beispiele kann man sich schnell die richtige Technik aneignen, um ganz individuellen eignen Schmuck zu entwerfen und zu basteln.

Denn wer einmal die Techniken beherrscht, kann daraus viel schöpfen. Dieses Buch regt die eigene Kreativität an. Bereits beim Durchblättern denkt man sich bei einigen Dingen, da würde ich aber das dran ändern oder dies weglassen. Und schnell kommen eigene Ideen, die man gerne umsetzen würde, bisher aber nicht wusste, wie man da herangehen soll.

Gerade für jemanden, der gerne echte Eye-Catcher trägt, sind in diesem Buch tolle Ideen vorhanden. Jemand wie ich, der lieber kleine Ketten trägt, findet eher weniger. Allerdings sind bei den Armbändern auch einige dabei, die jeder tragen kann.

Gefreut habe ich mich zum Ende des Buches, und nein, nicht weil es zu Ende war, sondern weil dort die beliebtesten Basteladressen der Autorin aufgeführt sind. Und die befinden sich nicht nur in ihrer eigenen Stadt, sondern auch im Internet, sodass auch hier jeder Bastelverrückte zuschlagen kann. ;)
Einen der dort aufgeführten Läden habe ich aber sogar vor der Haustür, also mal sehen, vielleicht seht ihr hier ja bald Bilder von meinen eigenen Kreationen, wer weiß!





Diese Idee macht sich bestimmt auch gut als Pinnwand ;)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen