Montag, 7. Dezember 2015

Der Glasmurmelsammler

Gastrezension


Autor: Cecelia Ahern
Preis: 19,99 €
Seitenanzahl: 368
Übersetzer: Christine Strüh
Verlag: Fischer Krüger
Leseprobe: >> gibt es hier <<


Wirklich beeindruckend!!!


Inhalt:
Fergus lebt seit einem schweren Schlaganfall in einem Pflegeheim und hat vieles aus seiner Vergangenheit vergessen.
Auch seine geliebte Glasmurmelsammlung, die seine Tochter Sabrina eines Tages verstaut in Umzugskartons findet.
Diese Sammlung ist nicht nur sehr umfangreich und akribisch geführt, sondern auch sehr wertvoll. Das einzige Problem ist nur, dass Sabrina sie noch nie gesehen oder von ihr gehört hat.
Als sie bemerkt, dass einige kostbare Stücke fehlen, macht sie sich auf die Suche nach ihnen.
Sie entdeckt aber nicht nur eine völlig fremde Seite ihres Vaters, sondern auch ein Stück weit sich selbst, denn sie hatte sich schon fast verloren.

Meinung:
Cecelia Ahern ist ein Garant für großartige, gefühlvolle Geschichten und so konnte sie mich auch mit Der Glasmurmelsammler absolut begeistern.
Einfühlsam und manchmal schockierend ehrlich erzählt sie von Fergus und Sabrina , einer Vater-Tochter-Beziehung und den Menschen in ihrem Leben.
Fergus und Sabrinas Perspektiven wechseln sich dabei ab und die Handlung springt von Fergus Kindheit und Jugendzeit bis zur Gegenwart .

Mit Sabrina wurde ich zu Beginn nicht warm, wirkte sie doch sehr unzufrieden und antriebslos und konnte bei mir einfach keine Sympathipunkte sammeln.
Dies änderte sich allerdings, als sie sich auf die Suche nach den verlorengegangenen Murmeln machte.
Sie blühte regelrecht auf und zeigte endlich Gefühle.

Fergus hingegen schockierte zunächst durch seine recht schwierige Kindheit und Jugend , die durch Gewalt und Angst geprägt waren.
Einzig seine außergewöhnliche Beziehung zu seinem großen Bruder Hamish und natürlich seine heißgeliebten Murmeln waren ein Lichtblick in dieser düsteren Zeit.

Cecelia Ahern zeigt uns hier eine Familiengeschichte auf, die emotionaler nicht sein könnte.
Ein auf und ab der Gefühle und eine ständige Veränderung der familiendynamik.
Es war großartig Fergus dabei zu begleiten, seine Erinnerungen wieder zu entdecken und auf der anderen Seite Sabrina die Puzzleteile zu einem völlig neuen Bild ihres Vaters zusammen setzen zu sehen.

Wirklich faszinierend waren für mich die Murmeln.
Durch die detaillierten Beschreibungen konnte ich mir ein richtiges Bild von Ihnen machen und hätte nie gedacht, dass es so viele verschiedene Arten gibt, die auch noch sehr wertvoll sind.
Die Liebe und Leidenschaft zu diesen Murmeln war im gesamten Buch spürbar und einfach ansteckend.

Fazit
Der Glasmurmelsammler ist wieder ein gelungenes Buch von Cecelia Ahern.
Einfühlsam, schockierend und wirklich außergewöhnlich erzählt sie von Liebe und Hoffnung, aber auch von Angst und Verlust und vor allem von dem Schmerz , sich selbst zu verlieren.



von Nina
My life with books - Buchfee's Lesewelt
Lovelybooks Profil: Buchfee81

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen