Freitag, 5. Februar 2016

Kings & Fools 1 - Verdammtes Königreich

Rezension


Autor: Natalie Matt & Silas Matthes
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 224
Verlag: Oetinger34
Leseprobe: >> gibt es hier <<

Ein teuflischer König. 
Ein Reich voller Schatten. 
Vier Jugendliche - ein Schicksal.


Inhalt:
Leuchtend rote Farbe an der Hüttentür: das Symbol der verhüllten Männer. Um Mitternacht sollen sie Lukas Bruder Tom holen, doch der Vater besteht darauf, dass Lukas geht.
Wer die Männer sind und wohin sie die Kinder bringen, die sie holen, weiß niemand. Schließlich ist noch nie jemand zurückgekehrt, um davon zu berichten...

Meine Meinung:
Wo die Geschichte, spannend und interessant beginnt, versagte für mich der Schreibstil...
Viele einfache Satzkonstruktionen, Wortwiederholungen und dadurch für mich schlechte Spannungsübertragung brachte der Beginn des Buches für mich mit.

Doch nach einer kurzen Gewöhnungszeit... Puh... Da musste mein Herz aber so einiges ertragen!
Urplötzlich überrascht die Geschichte mit purer Spannung, mit tollen Charakteren und großartig beschriebenen Schwertkämpfen.

Lukas ist ein aufgeweckter, talentierter Junge mit dem Wunsch seinen Bruder zu schützen. Bald findet er sich in einer unterirdischen Lehranstalt wieder. Doch dort scheinen einige, unheimliche Dinge vor sich zu gehen. Und wem Lukas wirklich trauen kann, ist für den Jungen nur zu erraten.

Ich war so gefesselt, dass ich die Geschichte nachher in einem Rutsch gelesen habe und mein Herz nun nach dem nächsten Band schreit... Gut, dass der schon erschienen ist!


Partnerblog: 

>> Rezension von Band 1-3 von Büchersüchtiges Herz³ <<

Kommentare:

  1. Hi :D

    Von den Buch habe ich auch schon gehört! Es klingt echt gut, auch wenn ich sonst eher weniger in der Richtung lese! :D Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen! :D

    Übrigens folge ich dir jetzt mal! Du hast einen schönen Blog, da werde ich sicher öfters mal vorbeischauen!

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Toll, dass du der Story die Chance gegeben hast und nicht das Lesezeichen ins Korn geworfen hast. Manche Bücher bedanken sich dafür...

    AntwortenLöschen