Montag, 14. März 2016

Blogtour "Voll erwischt"

Tag 5 Zitate

Ihr habt nun schon einiges über Ellen Sommers fantastischen Jugendroman "Voll erwischt" erfahren.
Die Protagonisten, ihre Umgebung und das Buch an sich wurden vorgestellt. Ellen stand in einem Interview Rede und Antwort und gestern habt ihr erfahren, was denn eigentlich Moiren genau sind.


Ich habe mir überlegt euch nun noch etwas tiefer in Ellens tolle Sprache eintauchen zu lassen. Für mich ist ein Buch nicht dann gut, wenn die Geschichte mir gefällt. Nein, das Buch muss darüber hinaus auch angenehm zu lesen sein, also mit einer passenden Sprache aufwarten können.
Aber macht euch davon doch am besten selbst ein Bild! Ich habe ein paar, wie ich finde tolle Zitate aus Ellens Roman herausgesucht und schon mal als kleiner Tipp, schaut sie euch genau an...

********************************

Als nächstes klopfte es an der Tür und Miss Ibben ging hin, um sie zu öffnen. Alle Augen richteten sich auf die Tür. Herein kam ein Junge, ganz in schwarz, der Miss Ibben mit einem entwaffnenden Lächeln begrüßte: ,,Madam, I am awfully sorry for interrupting you, but I just decided tot take English because of reading Shakespeare is so enjoying." 
Miss Ibben war so was von geplättet von ihm, dass sie ihre Brille mehrmals auf- und wieder absetzte, bevor sie zurückflötete (das hättet ihr hören müssen): ,,Oh, my dear Christopher, that was a very good decision, please sit down, my dear." 
Und alle schlackerten mit den Ohren. Also, zu Hause hätte man so eine Schleimerei nicht durchgehen lassen. 
- Lille Seite 11

,,Du siehst süß aus, wenn du rot wirst, hat dir das schon mal jemand gesagt?" Mir fiel da jetzt gar nichts mehr zu ein und ich lief feuerrot an. ,,Hey, ich habe dir einen Plan gemalt, mit allen Klassen, die wir zusammen haben - achte auf die roten Herzchen und der Rest ergibt sich von selbst." Danach sprang er in den vollen Bus und war weg, ehe ich irgendwas sagen konnte.
- Lille Seite 20

Es meldete sich eine aus der vorderen Reihe, deren Namensschild ich im Gegenlicht nicht gut lesen konnte - schien Eva zu heißen. Sie hatte ein lila Hängekleid an und ein gebatiktes Tuch um den Kopf geschlungen. In den Ohren hatte sie selbst gefilzte Anhänger und als sie uns sagte, weshalb sie las, klappte mir ganz spontan das Kinn bis auf den Tisch runter. ,,Ich lese, um meinen geistigen Horizont zu erweitern", hörte ich Eva sagen. 
Da fiel einem gar nichts mehr zu ein. Hallo? Wir sind in der 11.Klasse, alle zwischen 16 und 18 und so einen Spruch hätte meine Oma bringen können, aber doch nicht jemand aus meiner Klasse... 
- Lille Seite 66

Jetzt küsste er mich richtig und in meinem Kopf drehte sich alles. Wenn ich meine Hände an seinem Nacken nicht gespürt hätte, hätte ich kurz nicht gewusst, wo oben und wo unten war. Ich riss mich von ihm los und schnappte nach Luft: ,,Was war das denn?", keuchte ich überrascht. Seine Stimme klang auch etwas belegt als er mir mit seinem unnachahmlichen Haifischgrinsen antwortete: ,,Ein ,,Gute Nacht Kuss", was sonst?" Dann drehte er sich um und war schon wieder verschwunden, bevor ich auch nur hätte "Piep" sagen können. 
- Lille Seite 96

Ich fragte mich, wieso es bei allen so gut klappen konnte. Judy hatte ihren Superlover, Sara ihren Superjack und ich hatte Oma! Bei mir schien Fortuna einen schlechten Tag zu haben - was für ein schwarzes Jahrzehnt. 
- Lille Seite 165

Danach lagen wir beide wohl bis zum Morgengrauen wach - ich habe jedenfalls kein Auge zugemacht - und wollte grade aufstehen, um mich aus dem Haus zu schleichen, weil es langsam hell wurde. Da ging die Zimmertür auf und das Chaos brach aus: Nie hätte ich gedacht, dass jemand so schreien konnte und ich war EINIGES gewohnt von meiner Tante. 
- Chris Seite 172

,,Glaubst du, dass es tatsächlich jemanden gibt, der unser Schicksal bestimmt?", fragte ich sie neugierig. 
,Mensch, Lille, musst du mich so erschrecken?"
,,Entschuldige bitte, ich konnte ja nicht wissen, dass es dich so erschrecken würde."
Ich fragte mich, ob man im Alter irgendwie wunderlicher wurde, wenn man Angst haben musste, dass der Lebensfaden nicht mehr so lang war.
- Lille Seite 226f

,,Du siehst aus wie eine Elfe, das Kostüm hat letzte Woche perfekt gepasst", sagte ich zu ihr und sah, wie sie sich freute und rot wurde. Oh wie ich das liebte, vor allem, wenn sie dann noch so süß lächelte!
- Chris Seite 235

******************************************

Wie ihr inzwischen ja wisst, könnt ihr bei unserer Blogtour nicht nur "Voll erwischt" kennen lernen, sondern das Buch auch gewinnen. Um bei mir in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mir einfach folgende Frage beantworten: 

Welches der Zitate ist euer Favorit und warum?


Einsendeschluß ist der 15.03.2016. 
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Erziehungs-/Sorgeberechtigten.

Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit in den Gewinnerposts öffentlich genannt zu werden.

Keine Barauszahlung der Gewinne möglich!

Keine Haftung für den Postversand!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

******************************************

10.03. Buch- und Charaktervorstellung

11.03. Interview mit Ellen Sommer

12.03. Das Setting

13.03. Die Moiren

14.03. Zitatebeitrag 
Hier

15.03. Vorstellung "Ich träum von dir..."
http://buecherparadis.blogspot.de/

16.03. Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

***********************************************************

Eine Sache habe ich noch! Lille hat extra für euch ihre Großmutter ausgequetscht und ein paar ihrer Rezepte für euch als Ebook zusammengestellt: >> hier lang <<

Kommentare:

  1. Das ist ein toller Beitrag. :-)

    Ich mag das letzte Zitat, das mit der Elfe.
    Warum?
    Erstens ist es einfach zuckersüß und zweitens mag ich Elfen.:-D

    LG
    Sarah
    Sunnysbuecherschloss@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein toller Beitrag. :-)

    Ich mag das letzte Zitat, das mit der Elfe.
    Warum?
    Erstens ist es einfach zuckersüß und zweitens mag ich Elfen.:-D

    LG
    Sarah
    Sunnysbuecherschloss@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Huhu und guten Tag,

    Zitat Chris Seite 172....finde ich irgendwie cool und auch lustig. Jemand der plötzlich verschwinden will und merkt das es in anderen Familie ähnliche Personen mit ähnlichen Eigenschaften gibt...Überraschung...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Hey Ronja!

    Ich mag das zweite Zitat, das finde ich sooo süß <3

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das letzte Zitat finde ich sehr süß :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend,
    das sind alles tolle Zitate.
    Ich finde das Zitat auf Chris Seite 172 sehr gut. Mir gefällt es weil es die Verbundenheit, der zwei in ihrer eigenen kleinen Welt zeigt. Es ist schön, wie sie die Zeit zusammen genießen. Die Ironie, dass ihre kleine Welt in die Realität zurückkehrt und wie es beschrieben wird, ist klasse. :D
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    Ich fragte mich, wieso es bei allen so gut klappen konnte. Judy hatte ihren Superlover, Sara ihren Superjack und ich hatte Oma! Bei mir schien Fortuna einen schlechten Tag zu haben - was für ein schwarzes Jahrzehnt.
    - Lille Seite 165

    Das gefällt mir am besten. Ich weiß nicht, aber ich habe mich herrlich amüsiert bei diesem Zitat! :D Musste breit grinsen. <3

    Liebe Grüße
    Tanya

    AntwortenLöschen