Montag, 7. März 2016

Spotz - Alles unter KonTrolle

Rezension


Autor: Rob Harrell
Preis: 14,95 €
Seitenanzahl: 304
Übersetzer: Haefs, Gabriele
Verlag: Coppenrath
Leseprobe/Verlagswebsite: >> gibt es hier <<

Greg's Tagebuch für Fantasy-Liebhaber


"Spotz" fand seinen Weg zu mir über die Plattform >> Blogg dein Buch (hier klicken)<< 
Inhalt: 
Nach einer etwas ungestümen Auseinandersetzung mit dem Thronfolger Prinz Roquefort muss Spotz dringend seinen guten Ruf wiederherstellen. (Soweit man als Troll davon überhaupt sprechen kann.) Deshalb beschließt er, zusammen mit seinen beiden Freunden den verschollenen König Kastanius aufzuspüren und aus den Pfoten der grässlichen Schnupfwiesel zu befreien, die seit einiger Zeit ihr Unwesen im Königreich Niegelungen treiben. Damit beginnt ein Abenteuer, das neben Rittern und Drachen von allerhand Märchenfiguren bevölkert wird, ganz bestimmt nichts für Kevin Kleinschweins schwache Nerven ist und in dem Spotz schließlich lernt, seine Trollwut zu zähmen – und sich für die gute Sache einzusetzen.

Meine Meinung:
Spotz ist frech, haarige und hat seine Emotionen nicht so richtig unter Kontrolle. Er frisst Mäuse, Fisch und Käfer... Und seine Ohren sind total flauschig... *hach ich würde die so gerne streicheln*
Kurz um Spotz ist ein Troll. Und eigentlich ein sehr liebenswerter... Nur haben in Niegelungen Trolle nicht viel zu sagen... Jedenfalls nicht, wenn es nach Prinzchen Grosskotz geht...
In der Schule ist er der Schmutz unter den Schuhsohlen der anderen...  Und wenn man ihn reizt, sieht er schnell rot... Damit handelt er sich leider auch ziemlichen Ärger ein...
Allen voran mit dem schleimigen, bösartigen und winzigen Prinzen Roquefort...

Ihr seht schon Spotz Leben ist nicht grade einfach... Aber was schon schlimm ist, kann nur besser werden, oder?

Wenn Kerker, Duelle und riesige über 2 Meter große Schnupfwiesel, die Menschen fressen besser sind...

Also wenn ihr Gregs Tagebuch mögt, dann werdet ihr Spotz auch schnell in euer Herz schließen!

Das Buch ist wirklich sehr lustig und durch den frechen Spotz als Protagonisten bringt das Lesen richtig Spaß!
Besonders toll sind die immer wieder vorkommenden Comiczeichnung! Ich liebe diese Kombination aus Bild und Text einfach. Zudem erinnert das Ganze sehr an die berühmte Comicbuchreihe "Greg", die ich ja auch erst vor kurzem für mich entdeckt habe. Umso schöner ist es, hier zwei schöne Themen vereint zu haben: Fantasy und Comic... Einfach perfekt...

Übrigens für die Eltern unter euch:
"Spotz" eignet sich auch hervorragend zum Vorlesen. Viele fantastische Gelegenheiten die Stimmen zu verstellen und die vielen Zeichnungen regen zusätzlich die Fantasie der Kinder noch mal mehr an.
Wäre bestimmt auch was für ein mir bekanntes Kinderheim... Ich werde das ganze wohl im Rahmen meiner Ausbildung mal im Kindergarten ausprobieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen