Freitag, 18. März 2016

Witch Hunter

Rezension


Autor: Virginia Boecker
Preis: 17,95 €
Seitenanzahl: 400
Übersetzer: Alexandra Ernst
Verlag: dtv
Leseprobe: >> gibt es hier <<
Website zum Buch: >> Hier lang <<

Ich habe grade wirklich einen Lauf, was gute Bücher angeht!
Aber erstmal zum Inhalt, bevor ich zu sehr ins Schwärmen gerate...

Inhalt: 
Elizabeth Grey ist eine der besten Hexenjäger in Anglia. Doch als bei Ihr Kräuter gefunden werden, soll sie plötzlich selbst eine Hexe sein. Verzweifelt wartet sie darauf, dass ihr bester Freund Caleb sie aus dem Kerker und somit vor dem Scheiterhaufen rettet... Doch statt dem erhofften Freund wartet die Rettung in Gestalt des mächtigsten und gefährlichsten Hexenmeisters des Landes: Nicholas Perevil.
Doch kann sie ihm trauen? Oder sollte sie ihn verhaften? Was will er von ihr und wo steckt Caleb?

Meine Meinung: 
Wo soll ich nur anfangen...? Vielleicht mal bei Lizzy... Also Elizabeth Grey ist eine der besten Hexenjäger. Okay, das habe ich zu Beginn des Buches so hingenommen. Und sie ist auch echt nicht schlecht, aber wenn sie eine der besten ist, dann will ich die normalen nicht sehen... Lizzy ist naiv, und ihr passieren immer wieder Fehler... Und ihre Intelligenz ist auch nicht grade die beste... Naja, sagen wir einfach, sie ist komplett in der ihr eingetrichterten Welt gefangen, dass Magie auf jeden Fall schlecht ist...
Eine besondere Stellung hat Caleb bei ihr... Er ist ihr bester Freund, hat dafür gesorgt, dass sie eine Jägerin wird und ja ein klein wenig ist, sie auch in ihn verliebt... *seufz*
Caleb verspricht ihr sie aus dem Kerker zu retten, doch der böse Zauberer Nicholas ist schneller...

Bei Nicholas wusste ich lange nicht, was ich von ihm halten sollte und irgendwie erinnerte er mich an Albus Dumbledore... :D

Besonders angetan hat es mir schnell George, der Hofnarr des Königs! Narren sind eben lustig!

Fantastisch ist es mit Elizabeth durch die Geschichte zu fliegen, plötzlich alles anzuzweifeln und dann langsam zu begreifen, was in ihrer Welt schiefläuft...! Also charakterlich eine perfekte Entwicklung!!

Virginia Boecker hat einen wunderbar angenehmen Schreibstil und ich freue mich nach diesem grandiosen Auftakt bereits auf den nächsten Band!


Partnerblog: 

>> Rezension von Stöberkiste - buchtastische Welten <<

>> Rezension von Traumzirkus <<

>> Rezension von Büchersüchtiges Herz³ <<

>> Rezension von Morticias Hellbooks <<

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen