Samstag, 23. Juli 2016

Klassiker Weltreise

Auftakt



Wir möchten Klassiker zum Leben erwecken und nicht nur stupide herunterrattern, so wie es in der Vergangenheit häufig durch Schulunterricht der Fall war!

Dadurch sind nun kreative und interessante Texte zum jeweiligen Buch herauskommen, die nichts mehr mit einer einfachen Rezension zu tun haben, hoffen wir jedenfalls! :D

Wir möchten tiefer in die Klassiker einsteigen. Euch erwarten Briefe, Gespräche, aber auch musikalische Beiträge. Auch so manche Stadt möchte euch etwas berichten...
Einige von uns werden auch auf Verfilmungen, Theaterstücke oder ähnliches zum jeweiligen Klassiker eingehen.

Wir freuen uns, dass ihr dabei seid und sind gespannt auf eure Kommentare oder eigenen Erfahrungen mit dem jeweiligen Klassiker.

Aber nun kommen wir zur Reiseroute:



25.Juli 2016, Jasnaja Poljana
Lew Tolstoi
Krieg und Frieden
Laura   >> Stöberkiste - Buchtastische Welten <<

Das Epos einer Welt des Friedens, die unaufhörlich bedroht ist vom Krieg. Tolstois größtes Werk beschreibt die Epoche der Napoleonischen Kriege und vor allem des Russlandfeldzugs in unvergleichlicher, monumentaler Weise. Er spannt ein weit verzweigtes Netz von Machtkämpfen, Familien- und Liebesgeschichten, in das die Weltgeschichte immer wieder gewaltsam eingreift.



27.Juli 2016, Villers-Cotterêts
Alexandre Dumas
Der Graf von Monte Christo
Ronja   >> Bücherstöberecke <<

Alexandre Dumas' Meisterwerk von 1845/46 entstand nur zwei Jahre nach dem großen Abenteuerklassiker ›Die drei Musketiere‹ - die beiden Romane verhalfen dem Schriftsteller zu Weltruhm. Bis heute hat die dramatische Geschichte des jungen Seemanns Edmond Dantès, der am Tag seiner Hochzeit aufgrund einer Intrige verhaftet wird, nichts von ihrer Faszination verloren. Die Flucht aus dem Gefängnis auf die Insel Monte Christo und der eiskalte Rachefeldzug gegen seine Verräter boten Stoff für zahlreiche Verfilmungen, unter anderem mit Gérard Depardieu, der bekannte: »Monte Christo, das bin ich.«


29.Juli 2016, Marbach am Neckar
Friedrich Schiller
Kabale und Liebe
Julia   >> Ruby's Cinnamon Dreams <<

Major Ferdinand, Sohn eines hochrangigen Adligen am Hof eines deutschen Fürsten, entdeckt seine leidenschaftliche Liebe zu der schönen Luise. Die junge Frau jedoch sieht sich als Tochter eines Bürgerlichen den gottgegebenen Gesetzen der ständischen Gesellschaft verpflichtet ein Überschreiten der Standesgrenzen, und sei es aus tief empfundener Liebe, ist schlichtweg unmöglich. Auch für Ferdinands Vater ist die Verbindung der beiden undenkbar, und er spinnt seine Intrigen. Friedrich Schillers 'Kabale und Liebe', 1784 uraufgeführt, gehört neben Lessings 'Emilia Galotti' zu den gelungensten und repräsentativsten Beispielen des bürgerlichen Trauerspiels.


31.Juli 2016, Frankfurt am Main
Johann Wolfgang von Goethe
Faust 
Ellen   >> Gastbeitrag Bücherstöberecke <<

Der Universalgelehrte Faust befindet sich in einer tiefen Krise bei seiner Suche nach dem, »was die Welt im Innersten zusammenhält«. Eingesperrt in seine Gelehrtenstube drängt es ihn schließlich bis nahe an den Selbstmord. Nur die Osterglocken retten ihn. Beim berühmten Osterspaziergang wird ihm bewusst, dass er sich nach umfassendem Weltwissen gleichermaßen wie nach irdischer Weltlust sehnt. Da er sich aber von allen irdischen Lebenswerten abgeschnitten sieht, verflucht er das Leben. Hier nun wittert der Teufel in Gestalt des Mephisto seine Chance und bietet Faust einen Pakt an: Würde dieser auch nur einen Augenblick das Leben genießen und dabei verweilen wollen, wäre Fausts Seele auf immer verloren.
Faust lässt sich auf den Handel ein und wird von Mephisto nun mit derbsten Sinnesgenüssen überschüttet: Aber sowohl die Studentenrunde in Auerbachs Keller als auch den Spuk in der Hexenküche erträgt Faust nur widerwillig. Erst die Begegnung mit dem nur 14-jährigen Gretchen erweckt in Faust irdisches Verlangen. Nun nimmt das Drama seinen Lauf ...


02.August 2016, Salamanca 
Anonym
Lazarillo de Tormes
Yvonne (in Vertretung für Paulinchen) >> Lesende Samtpfote <<

Mitte des 16. Jahrhunderts war die spanische Literatur von Idyllen und Heldengeschichten beherrscht. Im Lazarillo de Tormes stand plötzlich ein Hunger leidender Junge aus dem Proletariat im Mittelpunkt, in dessen Erlebnissen die Misere des Landes ebenso zum Vorschein kam wie die Niedrigkeiten und die Doppelmoral der feineren Kreise. Adel und Klerus werden hier als Schmarotzer an einem darbenden Volk gezeichnet – und als skrupellos unproduktive Klassen trugen sie in der Tat die Hauptschuld an Spaniens jahrhundertelangem Rückstand. Aus Lazarillo, dem bauernschlauen Kerl, der sich mit knurrendem Magen durchlaviert und dabei in aller Unschuld der Gesellschaft den Spiegel vorhält, wurde ein Vorbild für zahlreiche literarische Nachfolger


04.August 2016, London
Mary Shelley
Frankenstein
Laura   >> Stöberkiste - Buchtastische Welten <<

Die Idee, Gott zu spielen, selbst zum Schöpfer zu werden, gestaltete Mary Shelley in ihrer ersten Fassung des berühmten Gruselklassikers am kunstvollsten. Im Mittelpunkt ihres genialen Romans steht nicht nur das legendäre Monster, sondern vor allem die Lebensgeschichte des besessenen Wissenschaftlers. Die Tragödie von Victor Frankenstein und seinem Geschöpf fasziniert bis heute, weil sie das Dilemma zwischen Erkenntnis und Moralität, zwischen Macht und Verzicht, insbesondere in den Naturwissenschaften, aufzeigt: visionär, aktuell und unheimlich spannend.


06.August 2016, Steventon
Jane Austen
Emma
Laura   >> Stöberkiste - Buchtastische Welten <<

Emma ist eine kluge und selbstbewusste junge Frau, aber sie ist auch ein wenig verwöhnt. Nachdem ihre frühere Gouvernante und Gefährtin Anne sie verlassen hat, versucht sie in Highbury Schicksal zu spielen und ihre männlichen und weiblichen Bekannten miteinander zu verheiraten, wie es ihr die Phantasie gerade eingibt. Das muss natürlich schiefgehen. Als sie entdeckt, dass Harriet, die sie zuerst für den jungen Pfarrer und später für den attraktiven Frank Churchill vorgesehen hatte, eigentlich ein Auge auf den von ihr selbst heimlich verehrten Mr. Knightley geworfen hat, wird es Zeit, dass sie endlich zur Vernunft kommt.



08.August 2016, Steventon
Jane Austen
Mansfield Park
Corinna   >> Traumland zwischen zwei Buchdeckeln <<

Ein schmuckes Herrenhaus mit Park und Stallungen in der stillen Landschaft von Northamptonshire: das ist «Mansfield Park», der Schauplatz dieses bewegten Familienromans. Im Kreis ihrer begüterten Verwandten hat die scheue Fanny kein leichtes Leben. Doch triumphiert zuletzt Charakterstärke über Geltungssucht, und Treue zu sich selbst wird in reichem Maße belohnt.


10.August 2016, Steventon
Jane Austen
Stolz und Vorurteil
Christina   >> Traumzirkus <<

Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Lande, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat Elizabeth die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt sie hartnäckig ihrem eigenen Urteil …




12.August 2016, Stratford-upon-Avon 

William Shakespeare
Romeo & Julia
Sarah   >> Sunnys Bücherschloss <<

Romeo und Julia, die tragisch Verliebten, gehören zwei verfeindeten Familien an, den Montagues und Capulets, die verhindern, dass sie ihre Liebe offen leben. Heimlich lassen sie sich trauen. Um der vom Vater geplanten Hochzeit mit einem Dritten zu entgehen, trinkt Julia einen Betäubungstrank, der sie für vierzig Stunden in einen todesähnlichen Schlaf versetzt. Doch Romeo kommt zu spät. Wie tot liegt Julia vor ihm und aus Verzweiflung trinkt er Gift. Wenige Augenblicke später erwacht sie und erblickt das Unglück. Mit seinem Dolch folgt sie ihm nach.


14.August 2016, Manchester
Frances Hodgson Burnett
Der kleine Lord
Anja   >> Zwiebelchens Plauderecke <<

Der siebenjährige Cedric lebt mit seiner verwitweten Mutter in ärmlichen Verhältnissen in New York, als sich sein Leben mit einem Schlag verändert: Er soll ein Lord werden. Sein Großvater, der Earl von Dorincourt, möchte seinen einzigen Enkel nach England holen, um ihn dort zu seinem Nachfolger zu erziehen.
Also machen sich Cedric und seine Mutter auf den Weg. Doch sein Großvater erweist sich als ein mürrischer, unfreundlicher Greis, und dann taucht auch noch eine Frau auf, die behauptet, ihr Sohn sei der wahre Lord.
Ein anrührende, wunderbare Weihnachtsgeschichte, die mit Alec Guinness verfilmt worden ist.


16.August 2016, Thornton
Anne Brontë
Agnes Grey
Ronja   >> Bücherstöberecke <<

Die Pfarrerstochter Agnes Grey lebt vollkommen abgeschieden mit ihren Eltern und ihrer Schwester in Nordengland. Als ihre Familie in finanzielle Not gerät, beschließt Agnes, als Gouvernante zu arbeiten. Ihr anfänglicher Enthusiasmus wird jedoch schnell getrübt. Ihre verzogenen Schützlinge wie auch deren reiche Eltern machen Agnes das Leben schwer. Als sie zarte Gefühle für den Hilfspfarrer Edward Weston entwickelt, stellt das Schicksal sie auf eine harte Probe…


Aber das war noch nicht alles! Morgen gibt es die zweite Hälfte der Reiseroute bei Laura von >> Stöberkiste - Buchtastische Welten << !
Ich hoffe, ihr seid gespannt, welche Werke wir noch für euch bereithalten!

>> Hier geht es zum zweiten Teil der Route <<

>> Hier geht es zur Projektseite, wo alle Stationen verlinkt werden <<

Kommentare:

  1. Ahoy Ronja,

    uiiiih ich liebe den Kleinen Lord und den Grafen von Montechristo!
    Romeo & Julia, sowie Frankenstein habe ich beides im Englisch Unterricht gelesen. Beides nicht schlecht, wobei Shakespeare besser Werke hat (OTHELLO!) und Frankenstein teilweise ziemlich unheimlich war ^^

    Eine Freundin will Krieg und Frieden noch lesen und Kabale und Liebe hätte in der 8. Klasse (?) auf dem Lehrplan gestanden, aber irgendwie haben wir das ausgelassen...

    Ich fange jetzt auf jeden Fall mit "Stolz und Vorurteil"an, nachdem mich "Jane Austens Geheimnis" neugierig machen konnte :)


    LG, Mary <3
    https://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/jane-austens-geheimnis.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mary,

      freut mich, dass du den Weg hierher gefunden hast :D
      "Der Graf von Monte Christo" ist auch einer meiner liebsten. Habe grade den Beitrag beendet und bin gespannt, was du dazu sagst ^^
      Ich liebe ja "Wie es euch gefällt" von Shakespeare, das ist so herrlich lustig und dennoch tiefsinnig.

      Bei mir stand "Kabale und Liebe" nicht mal drauf... Ich glaube wir haben da den Schimmelreiter gelesen...

      "Stolz und Vorurteil" kenne ich bisher nur den Film muss ich zu meiner Schande gestehen, aber das ändert sich hoffentlich bald :D

      Liebe Grüße aus der Stöberecke

      Löschen
  2. Ich bin auch schon gespannt ^^
    Oh, das will ich unbedingt lesen, eine Freundin von mir ist total begeistert von "Was ihr wollt"! Zuerst möchte ich aber den Sommernachtstraum lesen :)

    Ah, den Reiter haben wir auch nicht gelesen, irgendwie sind wir drumrum gekommen, die anderen Klassen nach uns mussten den alle lesen...

    Und bei mir andersherum, ich kenne bis jetzt nur ein Drittel des Buches und den Film nicht. Ändern soll sich das aber auch bald!

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen