Montag, 24. Oktober 2016

Das Zauberpferd

Rezension

Autor: Magdalen Nabb
Preis: 8,99 €
Seitenanzahl: 128
Übersetzer: Sybil Gräfin von Schönfeldt
Verlag: Coppenrath  
Website: >> gibt es hier <<


Die wunderschönste, herrlichste, zauberhafteste Weihnachtsgeschichte, die ich seit langem gelesen habe!

Irina hasst Weihnachten! Wo andere Leute fröhlich sind und sich tausend Dinge wünschen, weiß Irina nicht, wo sie mit ihren Gefühlen hin soll. Sie möchte ihren Eltern auf dem heimischen Hof alles recht machen und fühlt sich dabei schrecklich einsam.
Als sie in einem Schaufenster ein einsames, dreckiges, kleines Pferd sieht, weiß sie, dies möchte sie zu Weihnachten haben!

Und dieses kleine Pferd, Bella genannt, stellt Irinas Leben ganz schön auf den Kopf. Denn Bella ist kein normales Spielzeug...!


Dieses wunderschöne Buch ist besonders für kleine Leseanfänger gut geeignet, denn nicht nur die Sprache ist nicht zu schwer, sondern auch die Schriftgröße bietet sich wunderbar dazu an.

Die Geschichte überzeugt mit viel Gefühl und zauberhaftem Charme! Sie schleicht sich beim Lesen langsam ins Leserherz und am Ende weint das Herz über das traumhafte Ende des Buches. Denn egal wie schwer und steinig der Weg ist, am Ende wird doch meist alles gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen