Sonntag, 20. November 2016

Dein wildes Herz in meiner Hand

Rezension


Autor: Stacy Gregg
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 256
Übersetzer: Anja Herre
Verlag: Kosmos
Leseprobe: >> gibt es hier <<


Ich liebe Pferde. Bin selbst lange Zeit geritten. Da liegt nichts näher, als das ich auch Bücher liebe, in denen es um Pferde geht.

Als ich das Cover und den Titel las hat mein Herz schon vor verzücken geseufzt.

Nun bin ich auch in die Geschichte eingetaucht und muss sagen, so kindlich sie mir an vielen Stellen erschien, so schön und herzzerreißend ist sie auch!

Zu Beginn tat Beatriz mir einfach nur leid. Durch die Forschung ihrer Mutter von ihren Freunden, Ihrem Zuhause und den geliebten Pferden getrennt. Und das wo ihre Mutter ihr eigentlich endlich Reitunterricht bezahlen wollte...

Statt von Pferden ist sie nun umgeben von Quallen... den Forschungsobjekten ihrer Mutter...

Dabei möchte Beatriz doch einmal Olympiareiterin werden!

Als sie auf der kleinen Insel, vor der ihr Boot ankert, ein wildes Pferd entdeckt, verändert sich plötzlich alles!

Das ungefähr war der Punkt, an dem ich angefangen habe Beatriz zu beneiden! :D

Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass ich die Gedanken und Gefühle von Beatriz immer mehr als einleuchtend fand. Hier wurde eine tolle Protagonistin geschaffen, die man als Leser nur ins Herz schließen kann.

Einzig der Schreibstil war mir persönlich manchmal etwas zu kindlich. Wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass es ein Kinderbuch ist und für diese vermutlich auch super geeignet.

Die Verschmelzung zwischen Gegenwart und Vergangenheit ist der Autorin super gelungen!
Und auch gefesselt hat Stacy Gregg mich sehr!

So langsam habe ich das Gefühl, das Isabell von Kastilien mich verfolgt, denn auch in diesem Buch spielt die spanische Herrscherin eine nicht gerade unwichtige Rolle.

Die Autorin führt uns über ein altes Tagebuch zurück in die Vergangenheit und verknüpft diese eng mit unserer Protagonistin Beatriz.

Die Geschichte hat mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen