Samstag, 17. Dezember 2016

Die schwarzen Musketiere 2 - Das Schwert der Macht

Rezension 



Autor: Oliver Pötzsch
Preis: 14,99 €
Seitenanzahl: 313 
Verlag: bloomoon
Leseprobe: >> gibt es hier <<



Auch der zweite Band von Oliver Pötzschs Jugendbuchreihe "Die schwarzen Musketiere" überzeugt durch einen ausgeklügelten Plot, facettenreiche Personen und eine etwas hinterhältige Spannungskurve.

Schon zu Beginn wirft uns Oliver Pötzsch mitten hinein in die Geschichte. Er beginnt spannend und schafft es diese Spannung das ganze Buch über aufrecht zu erhalten!
Ich war sofort Feuer und Flamme für die Geschichte!

Mir persönlich hat der zweite Band sogar besser gefallen als der vorherige. Im ersten Band war die Spannungskurve etwas weniger präsent.

Auch im zweiten Band müssen Lukas und seine Schwester Elsa ein Abenteuer bestehen, für das man sie eigentlich als zu jung ansehen würde... Aber Lukas ist nun mal ein ausgezeichneter Fechter und mit Hilfe seiner Freunde wird es nicht nur spannend, sondern zwischendurch auch lustig ;)

Elsas Charakter gefällt mir besonders. Die kleine Zauberin übt noch und spielt ihrem Alter gerecht mit der Magie herum... so verhext sie die Köchin (oder die Magd?) als diese frech ihr gegenüber ist.
Aber Elsa kann auch ernsthaft sein und ihre Magie dazu einsetzen, um ihrem Bruder zu helfen.

Außerdem gilt es auch dieses Mal Schönborn in seine Schranken zu weisen!!

Zu Oliver Pötzschs Schreibstil möchte ich gar nicht so viel sagen, schließlich hat er schon in der Vergangenheit bewiesen, dass er schreiben kann... ;)
Wobei mir auch hier die Kombination aus Fiktion und Realität gefällt.

Nun bin ich gespannt, wie die Geschichte um die Geschwister von Lohenstein weitergeht...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen