Montag, 13. November 2017

#TausendTeufelTour Tag 1

Rückblick Band 1, Vorschau Band 2 
#7aufeinenStreich


Ich begrüße euch herzlich zum Start der Blogtour rund um "Tausend Teufel" von Frank Goldammer aus dem dtv Verlag. Zusammen mit 6 anderen lieben Bloggerinnen möchte ich euch Max Heller und seine Erfahrungen näher bringen.
Letztes Jahr haben wir uns bereits vor dem "Angstmann" gefürchtet und dies so sehr genossen, dass es für uns keine große Frage war, ob wir dies bei den "Tausend Teufeln" wiederholen wollen.

Da wir euch natürlich nicht völlig unvorbereitet mit den ausgearbeiteten Themen konfrontieren wollen, dachten wir, es wäre ganz schön, wenn ich euch die beiden Bücher zum Start der Tour einfach mal vorstelle. Am Ende des Artikels werde ich noch alle Rezensionen (von meinen Mitstreitern und mir) zum "Angstmann" verlinken, falls ihr mehr dazu lesen möchtet.


Der Angstmann Band 1




Inhalt: 
Dresden im November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den immer bedrohlicher werdenden Kriegsumständen – da wird die grausam zugerichtete Leiche einer Krankenschwester gefunden. Schnell heißt es: Das war der Angstmann, der nachts durch die Stadt schleicht. Kriminalinspektor Max Heller hat bei der fieberhaften Suche nach dem Täter mit dem Kriegschaos zu kämpfen – aber auch mit seinem linientreuen Vorgesetzten. Und die Hoffnung, der Frauenmörder sei bei dem katastrophalen Bombenangriff im Februar 1945 umgekommen, zerschlägt sich...

>> zum Buch bei dtv <<





Tausend Teufel Band 2




Inhalt: 

Dresden 1947: Im zweiten Jahr nach Kriegsende gehört die Stadt zur sowjetischen Besatzungszone und ist nach wie vor eine Trümmerwüste. Im klirrend kalten Winter wird das Leben beherrscht von Wohnungsnot, Hunger und Krankheit. Oberkommissar Max Heller wird von der neu gegründeten Volkspolizei an einen Tatort in der Dresdner Neustadt gerufen. Doch bevor er mit den Ermittlungen beginnen kann, wird der tot aufgefundene Rotarmist vom Militär weggeschafft. Zurück bleiben eine gefrorene Blutlache und ein herrenloser Rucksack, in dem Heller eine grauenhafte Entdeckung macht: den abgetrennten Kopf eines Mannes ...


>> zum Buch bei dtv <<



Wie bereits angekündigt verlosen wir unter allen Teilnehmern der Tour ein signiertes Exemplar von "Tausend Teufel".
Es gibt allerdings ein paar Bedingungen, um am Ende wirklich im Lostopf zu landen:
Ihr müsst jeden Tourbeitrag kommentieren. In einigen wird euch eine Frage gestellt werden, auf die ihr bitte antwortet, andere Beiträge müsst ihr einfach nur so kommentieren. Wir bitten euch allerdings doch um ein wenig mehr als ein einfaches "Gelesen" oder "toller Beitrag". Natürlich dürft ihr das schreiben, aber ein paar Wörter mehr bringen euch nicht um ;)
Ein oder zwei Wort Beiträge werden nicht gewertet, außer es wird in der Frage nur danach verlangt.

Zeit um alle Beiträge zu besuchen und zu kommentieren habt ihr bis Dienstag den 21. November 2017 um 23:59 Uhr.
Viel Glück!!
(Solltet ihr eine Mailadresse in eurem Kommentar hinterlassen, werde ich den Gewinner persönlich benachrichtigen. Ansonsten müsst ihr auf den Blogs nachschauen, ob ihr gewonnen habt und euch dann bei mir melden. Mailadresse findet ihr im Impressum.)

Weitere Teilnahmebedingungen: 
Wer darf teilnehmen? Minderjährige nur mit Erlaubnis der Eltern, nur Teilnehmer aus Deutschland. Teilnehmer aus dem Ausland sind ebenfalls zugelassen, sofern diese das Porto selbst tragen.
Die Gewinner werden ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf den teilnehmenden Blogs genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht.
Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung möglich
Meldet sich der Gewinner auf unsere Nachricht nicht innerhalb von 7 Tagen nicht, wird neu ausgelost.

Um bei mir nun in den Lostopf zu hüpfen, braucht ihr mir nur zu erzählen, ob ihr Franks "Angstmann" bereits gelesen habt oder es nun vorhabt. :)


Nun möchte ich meinen Beitrag mit einer Besonderheit dieser Tour beenden. Jeder von uns hat Frank eine Frage gestellt. Diese findet ihr zusammen mit seiner Antwort in jedem Beitrag. So habt ihr am Ende der Tour ein kleines Miniinterview gratis obendrauf. ;)
Meine Frage leitet auch gleichzeitig auf den morgigen Artikel bei "Lesende Samtpfote" über:





Gibt es für Max Heller eine Vorlage/Grundlage aus dem realen Leben? Oder auch für andere Figuren?
Nein und ja, ganz spezielle Vorlagen habe ich für keine meiner Figuren, doch natürlich beinhalten sie Charakterzüge von Menschen die ich kenne. Max Heller im Speziellen ist so, wie ich es gern wäre. Er besitzt meine guten Charaktereigenschaften, die schlechten aber nicht 🙂





Rezensionen zu "Der Angstmann":

>> bei mir <<

>> bei Lesende Samtpfote <<

>> bei Zwiebelchens Plauderecke <<

>> bei Scattys Bücherblog <<

>> bei Das Niliversum <<

>> bei Irve liest <<


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    erst einmal Danke für den Start dieser Blogtour.

    Eigentlich bin ich kein Fan von solchen Romanen aus dieser Zeit, denn ich habe immer die Befürchtung es geht nur um die Vergangenheitsbewältigung.

    Nein, habe ich noch nicht gelesen..

    Aber hier denke ich mir, geht der Autor diese Zeit mal anderster an und zeigt das es auch im Krieg möglicherweise, ein normales Leben gegeben haben könnte und deshalb würde ich in diesem Fall gerne den Angstmann mal lesen wollen.

    LG..Karin...

    PS: Persönliche Daten gerne per PN. O.K. Danke..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, den Angstmann habe ich gelesen und er hat mir sehr gut gefallen, der Nachfolger steht bereits auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich habe den Angstmann gelesen und schon ganz gespannt auf die Fortsetzung gewartet. Wie schön, dass es nun eine Blogtour dazu gibt. Die Idee mit den Fragen an den Autor, die ihr als Schnipsel veröffentlicht finde ich toll. Ich mag solche Autoreninfos immer sehr gerne und bin nun schon gespannt auf die weiteren Tage der Blogtour. Der Start hat mir gut gefallen.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch habe ich noch nicht gelesen, hier das erste mal davon gehört, habe es aber nun vor.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Moin!
    Auf diese Blogtour bin ich schon ganz gespannt, da ich den ersten Teil bereits als Hörbuch hörte, immer schön auf dem Arbeitsweg, jeden Tag. Ich bin ja sonst nicht so für Geschichten aus dem Dritten Reich, aber dieses Hörbuch hatte eine so dermassen durchdringende Atmosphäre, dazu diese überraschende Auflösung am Ende. Ich war echt begeistert!

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    nein, das Buch kenne ich nicht. Klingt aber sehr interessant.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ronja,
    ich bin hier "out of cpmpetition" ;-)
    Wollte nur einen lieben #7aufeinenStreich-Gruß hinterlassen und dir sagen, dass ich mich sehr über den Tourbeginn und auf die weiteren gemeinsamen Teamtage mit euch allen freue <3
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen