Donnerstag, 16. April 2015

Ewiglich... Dornröschen?

Rezension


Autor: Olga A. Krouk
Preis: 9,95€
Seitenanzahl: 176
Verlag: U-Line
Verlagswebsite: >> hier lang <<


Heavy-Metal-Girl trifft auf Glitzer-Girly-Prinzessin!



Inhalt:
Gerade eben noch in der heimischen Küche, steht Ly nun einer völlig durchgeknallten Hexe gegenüber.
Der Höhepunkt: das Sahnebonbon, das hier als Kleid bezeichnet wird und diese Schuhe, für die man eine verdammte Bedienungsanleitung bräuchte, bevor man auch nur ans Ausziehen denken kann...
Und dann findet sie sich plötzlich auch noch in der Märchenversion des Bachelor wieder! Das Problem: der Prinz ist doch ganz süß... Doch von dem ganzen Mädchenkram versteht Ly reichlich wenig!
Und wie zur Hölle soll Ly nur zurück in ihre Welt mit Metallica und E-Gitarren finden?!

Meine Meinung:
Olga A. Krouk entführt den Leser hier in spannende und vor allem lustige Lesestunden mit einer gehörigen Portion Märchen.
Der Leser wird sofort in die Geschichte geworfen und der lustig-leichte Schreibstil fesselt ihn vom ersten Augenblick an.
Die Geschichte an sich ist nicht sehr anspruchsvoll, sondern etwas für zwischendurch zum herzhaft Lachen.
Trotz der Kürze der Geschichte gelingt es der Autorin authentische Persönlichkeiten zu entwerfen, die man sehr schnell ins Herz schließen kann. Einige Charaktere sind so lustig, das es irgendwann reicht den Namen zu nennen und man beginnt als Leser schon zu lachen.
Da ich nicht so der typische Romantik-Liebhaber bin, dachte ich zuerst, oh nein, so viel Märchen... Doch Lys Vorliebe für alles Rockige nimmt der Erzählung den sonst im Märchen vorhandenen Kitsch. Dennoch bleiben auch für Romantiker einige sehr schöne Elemente zum Seufzen. Die dann sogar mein Herz zum Flattern brachten.
Mit persönlich hat es besonders der Prinz sehr angetan und er könnte durchaus einer meiner beste Freunde werden. ;)
Besonders jüngere Leser werden dieses Buch lieben, da Olga auch immer wieder heutige Fernsehsendungen, Bands und Internetseiten mit einfließen lässt.
Auch kenne die Märchenbewohner kein Englisch, was die Kommunikation manchmal auch schon zu einem Kampf macht.
Ly ist mir richtig ans Herz gewachsen, obwohl es nur so wenig Seiten sind... Allerdings frage ich mich nun zum Ende hin auch, wie es denn in der Märchenwelt weitergeht!
Warum verrate ich nun aber nicht! Um das herauszufinden, müsst ihr das Buch schon selber lesen. ;)


Partnerblog: 

>> Rezension von Ronjas grüner Bücherblog <<