Mittwoch, 31. Januar 2018

Zimt & Ewig - Die vertauschten Welten der Victoria King 3

Rezension


Autor: Dagmar Bach
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 400 
Verlag: Fischer KJB
Leseprobe: >> gibt es hier <<


Inhalt: 
Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt ...


Vicky ist im siebten Himmel: Endlich wird sie fünfzehn, sie hat Sommerferien und ist schwer verliebt in Konstantin. Allerdings bleibt ihr kaum Zeit, ihr Glück zu genießen, denn pünktlich an ihrem Geburtstag taumelt sie wieder völlig unerwartet in eine neue Variante ihres Parallel-Lebens. Und diesmal scheint ihr Parallel-Ich einen ganz bestimmten Plan zu verfolgen – dessen Gelingen Vicky um jeden Preis verhindern muss! Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt, allerdings nicht nur in der Parallelwelt: Denn plötzlich taucht da auch noch Konstantins Ex-Freundin Lara auf. Und die scheint definitiv etwas im Schilde zu führen …


Meine Meinung: 
Dagmar Bach knöpft großartig an den Humor und den Witz der vorherigen beiden Bände an.
Gewohnt leicht fliegt man durch die Seiten. Und durch die vielen Verstrickungen und die Sprünge in Parallelwelten, bleibt gar nicht die Zeit um Langeweile aufkommen zu lassen.
Sollte es doch einmal zu an sich langweiligen Situationen kommen, wie beispielsweise Aufräumen, dann zaubert Dagmar Bach einfach Tante Polly hinzu, die ich seit dem ersten Band ja wirklich liebe! Schließlich sieht sie aus wie Bellatrix Lestrange (aus Harry Potter, für die Muggel unter euch, die keine Ahnung haben, wer das sein soll.).

Ein wenig nervig fand ich die Komplikationen in der Beziehung zwischen Konstantin und Vicky... Hätten die beiden einfach mal ehrlich miteinander geredet, wäre es nicht so kompliziert geworden. Aber mag sein, dass normale Teenager so verquer handeln, wenn sie verliebt sind *grins*
Allerdings wäre das Buch vermutlich ein paar Seiten kürzer ohne diesen Beziehungsärger.
Und an sich ist Lara auch eine recht interessante Komponente in dem ganzen Ärger.

Das Rätsel um die Sprünge wird nun endlich gelöst! Und Dagmar Bach hält am Ende auch die ein oder andere schöne Überraschung für uns Leser bereit.
Alles in allem ein wirklich gelungener Abschluss der Trilogie um Vicky und ihre Freunde.