Sonntag, 11. März 2018

Der Weihnachtosaurus

Rezension 


Autor: Tom Fletcher
Preis: 14,99 €
Seitenanzahl: 384 
Übersetzer: Franziska Gehm
Illustrator: Shane Devries
Verlag: cbt
Leseprobe: >> gibt es hier <<


Stellt euch einmal vor, ihr wärt ein kleiner - ein wirklich winziger - Elf. Ihr wohnt hoch oben im Norden. In einem kleinen Dorf... und euer Nachbar ist der Weihnachtsmann...! Für den ihr übrigens natürlich arbeitet.
Soweit alles klar? Super!
Dann stellt euch jetzt noch vor, dass ihr eines Tages ein echtes Dinosaurierei findet...
Das fällt euch schwer, oder?
Aber genau das ist passiert!
Und aus dem Ei schlüpfte der kleine Weihnachtosaurus!

Durch eine Art Missverständnis hat der kleine Dino (der in echt natürlich gar nicht soooo klein war) ein Menschenkind sehr glücklich gemacht... Wie es dazukam, müsst ihr aber schon selbst lesen! ;)

Ich kann euch nur verraten, dass mir der kleine Junge im Rollstuhl wirklich sehr ans Herz gewachsen ist! Und auch sein Vater, der Weihnachten über alles liebt, ist ein lustiger Kerl.

Tom Fletcher hat hier wirklich eine ganz zauberhafte Geschichte über Freundschaft, Einzigartigkeit,
Einsamkeit und Mut geschrieben. Ich bin sicher, wenn ich noch eine Weile darüber nachdenke, fallen mir noch viel mehr gute Einflüsse ein, die diesem Buch innewohnen.
Ach ja und das nicht alles so ist, wie es zunächst scheint, erfahren wir zwischen den Seiten auch.
Aber auch von einem sehr bösen Menschen müssen wir hier lesen...
Der macht das ganze natürlich erst zu einem wirklich spannenden Lesevergnügen!

Übrigens dieses Buch eignet sich mehr als hervorragend zum Vorlesen und gemeinsam erkunden, denn die vielen detaillierten Zeichnungen machen das Ganze zu einem wahren Augenschmaus!